Angst frisst Flügel

In einer alten Kapelle, auf dem Landgut des Seminarhauses, las ich diesen Spruch:

Angst frisst Flügel

Das bisschen Lampenfieber, das ich immer am Anfang eines Seminars spüre, war sofort verschwunden. Ob es um „kleine“ oder größere Ängste wie Angst vor dem Tod, vor einer Krankheit oder Existenzängste geht, sie lahmen unsere Flügel der Lebensfreude, der Liebe und der Kreativität.

In diesem Moment bauen wir mit jedem Gedanken, unsere daraus entstehenden Gefühle und all unsere Taten, an unsere Zukunft.
Das, was wir Aufmerksamkeit geben, das wächst.


Beschäftigst du dich mit deinen Problemen? Oder lieber mit den möglichen Lösungen?

Dass, womit wir uns beschäftigen wird größer. So wähle deine Gedanken weise. Lass deine Gedanken und die daraus entstehenden Gefühle bitte lichtvoll sein, denn mit deiner Sonne im Herzen wachsen deine Flügel. Ja klar, natürlich braucht es auch die Bodenständigkeit, um die guten Ideen zu verwirklichen. Die Brücke zwischen dem beflügelt sein und der Verwirklichung ist dein Bewusst-Sein. Aber der Startmotor für die benötigte Lebensfreude sind deine Gedanken. Gelingt es dir, trotz Schwierigkeiten, eine Welle von Leichtigkeit und Lebensfreude durch dein Leben fließen zu lassen? Wunderbar, dann verleihst du nämlich dir und auch anderen Flügel.

Der Fluss deines Lebens fließt unaufhaltsam

 

In dem Begriff „Leichtigkeit“ befindet sich „Licht“ und Licht ist Liebe. 
Wasser symbolisiert u.a. die Gefühle. Die Sonne, die Liebe für das Leben.

 

Der Fluss deines Lebens ist wie dein Lebensweg, der seinen Lauf hat. Du hast aber die Möglichkeit, das Wasser in deinem Lebensfluss zu klären, um mit deinen Gefühlen im Klaren zu sein. Deine eigene Sonne hilft dir dabei, indem du deine Sonnenstrahlen einstrahlen lässt. Das Wasser, dass durch deinen Fluss fließt, steht symbolisch für deine Gefühle. Jemand, der wenig oder keine Gefühle hat, sie nicht wahrnehmen kann, wird wenig Wasser durch seinem Fluss fließen lassen können. Manchmal sieht man in solche Fällen (energetisch) tatsächlich einen trockenen Fluss. Ist das Wasser nicht klar, dann kann das mehrere Ursachen haben. Stillstand (die Blockade) oder das nicht klar sein der eigenen Gefühle. Sie nicht zuzulassen macht das Wasser (die Gefühle) trüb.

 

Die Lösung besteht darin seine Gefühle zu zulassen und an zuschauen, wodurch Klarheit entsteht. Die eigene Sonne rein strahlen zu lassen (liebevoll seine Gefühle zu beobachten, sich selbst zu verzeihen, seine eigenen Fehler zuzugestehen und zu verzeihen) bringt Erleichterung, Annahme, Akzeptanz. Dies alles macht den Weg (oder den Fluss) frei für die Heilung der Gefühle oder der Situation.

 

Die Welt braucht dich so wie du bist, mit all deinen Potenzialen, deinen Farben und deiner Lebensfreude. Natürlich gehören auch deine Ecken und Kanten dazu, deine Trauer und Wut. Lass diese im Fluss des kristallklaren Wassers fließen, das in deinem Sonnenlicht glitzert.

 

Ich wünsche dir alles Gute. 

Liebe Grüße, Saskia


SASKIA GORISSEN

Hauptstraße 10  •  65391 Lorch-Espenschied

Telefon 06775 9695863  •  0151 15848402

Saskia@SonneSEELE.com